Daily Archives: June 5, 2013

Jazzthing review

CF 265Christian Lillinger’s Grund – Second Reason (CF 265)
Der Berliner Christian Lillinger gehört zurzeit der Generation junger Jazzschlagzeuger an, die gehörig für Aufsehen und Wirbel auf dem Jazz-Circuit sorgen – nicht nur hier in Deutschland, sondern mittlerweile auch in ganz Europa. Gerade ist das zweite Album seiner Working-Band Grund erschienen: „Second Reason“. Aufgenommen mit zwei Kontrabässen (Robert Landfermann und Jonas Westergaard), zwei Saxofonen (Pierre Borel und Tobias Delius), Piano (Achim Kaufmann), Vibrafon (Christopher Dell) und ihm selbst am Schlagzeug klingt Lillingers Modern Jazz aufregend und spektakulär – obwohl oder gerade weil er auf expressive Momente verzichtet. Dem 28-jährigen Drummer geht es um anderes: um einen kompakten Klang, aus dem nur für kurze Zeit jeweils einzelne Stimmen solistisch hervorstechen, und um ein fixes Ensemblespiel, das gleichsam wie ein Instrument klingt – um als Band das musikalische Material zu bearbeiten und in die eigene Sprache zu transformieren. Und überhaupt, Lillinger ist einfach ein erstklassiger Schlagzeuger: In seinem Spiel wirkt nichts aufgesetzt oder einstudiert, es ist auf eine kraftvolle Weise filigran, bleibt dabei stets authentisch und eindeutig als Christian Lillinger identifizierbar.
http://www.jazzthing.de/review/christian-lillinger-s-grund-second-reason

Advertisements

Feuilletonscout review by Dieser Beitrag

CF 265Christian Lillinger’s Grund – Second Reason (CF 265)
Als die Debüt-CD „First Reason“ von Christian Lillingers Grund im Jahr 2009 herauskam, hatte der heute 28-jährige Schlagzeuger schon einige Highlights in seinem Berufsmusikerleben hinter sich: Studium an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber  Dresden bei Günter Sommer, dazwischen Umzug nach Berlin-Neukölln und Gründung der Band Hyperactive Kid mit Philipp Gropper (Saxophon) und Ronny Graupe (Gitarre). Er gab Unterricht und spielte mit vielen bekannten  Musikern in der Jazzszene.   2008 schließlich gründete er Christian Lillingers Grund: Zwei Bassisten (Robert Landfermann, Jonas Westergaard), zwei Saxophonisten (Tobias Delius, Pierre Borel), ein Klavier (Achim Kaufmann) und Lillinger am Schlagzeug.   Nun ist die zweite CD „Second Reason“ herausgekommen, bei der sich die Gruppe Verstärkung durch Christoph Dell am Vibrafon geholt hat.   Zeit online: „Entstanden ist eine traumverlorene, sich langsam und fast zärtlich entfaltende Musik, ein Klanggewölbe, aus dem sich einzelne Instrumente herausschälen und eine neue Struktur vorgeben, bevor sie wieder im rhythmischen Geflecht verschwinden[…] Was man da hört, ist schon Jazz. Aber dieser Jazz hat nichts Traditionelles. Er klingt frei, ohne hart wie der Free Jazz zu sein.“
http://blog.feuilletonscout.com/2013/01/07/freejazz-mit-christian-lillinger-grund-%E2%80%9Esecond-reason%E2%80%9C/